So unterscheidet sich die Essentium HSE 3D-Druckplattform von anderen – Teil 2: Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit

| Essentium

Share

Im ersten Teil dieser Serie ging es um die vielen Anbieter von additiven Fertigungsverfahren und Maschinen, die 3D-Druckanwendungen möglich machen. Außerdem haben wir uns angesehen, inwiefern die Essentium HSE 3D-Druckplattform Geschwindigkeits- und Präzisionsvorteile gegenüber anderen additiven Fertigungslösungen bietet. Der zweite Teil dieser Serie befasst sich mit der Frage, inwieweit sich die Modellreihe Essentium HSE 180-S in puncto Zuverlässigkeit von konkurrierenden Technologien unterscheidet.

Das zeichnet den Essentium HSE 3D-Drucker aus: Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit

Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit werden oft als Synonyme betrachtet, aber in Wirklichkeit sind sie es nicht. In der Systemtechnik ist die Verlässlichkeit ist ein Maß für die Fähigkeit eines Systems, Tag für Tag zu funktionieren, mit anderen Worten, für die Langlebigkeit. Zuverlässigkeit bezieht sich auf die allgemeine Konsistenz der Leistung und die Wiederholbarkeit der Ergebnisse über längere Zeiträume.

Gebaut wie ein Roboter

Die robuste Essentium HSE 3D-Druckplattform arbeitet wie ein Roboter und nicht wie ein Drucker, um optimale Leistung und Langlebigkeit beim 3D-Druck zu gewährleisten. Die Essentium HSE 3D-Druckplattform wurde auf der Grundlage von Prinzipien entwickelt, die beim Bau von Halbleiterfertigungsanlagen für den Dauereinsatz in der Fertigung verwendet werden, und ist für den Einsatz in den anspruchsvollsten Produktionsumgebungen mit minimalen Ausfallzeiten ausgelegt. Es gibt keine Riemen oder Umlenkrollen wie bei vielen anderen 3D-Druckern. Vielmehr verwendet die Essentium HSE 3D-Druckplattform ein schlupffreies Extrusionssystem mit hohem Drehmoment und X-Y-Linear-Servomotoren, um die Druckdüse präzise in Position zu bringen. Das gesamte System enthält nur zehn bewegliche Teile. Weniger bewegliche Teile bedeuten weniger Möglichkeiten für Störungen. Der Essentium HSE 3D-Drucker ist für eine Betriebsdauer von bis zu fünf Jahren in Produktionsumgebungen mit hohem Volumen ausgelegt, bevor eine vorbeugende Wartung erforderlich wird. Er ist einsatzbereit, wenn er gebraucht wird.

Zuverlässigkeit für Wiederholbarkeit

Der Ersatz von Riemen und Umlenkrollen durch Linear-Servomotoren in der Essentium HSE 3D-Druckplattform beseitigt nicht nur mehrere potenzielle Störungsquellen und erhöht so die Zuverlässigkeit, sondern sorgt auch für die Genauigkeit, die für die zuverlässige Produktion identischer Teile erforderlich ist, d. h. für die Wiederholbarkeit.
Der erste Teil dieser Serie befasste sich mit dem Thema Druckgenauigkeit versus Positionsgenauigkeit. Wenn die besten Verfahren für das Teiledesign, die Materialauswahl und -vorbereitung, die Druckgeschwindigkeit und die Temperatur befolgt werden, können wir davon ausgehen, dass die Druckgenauigkeit so gut wie möglich ist. Jetzt ist der Drucker an der Reihe.
Ein 3D-Drucker, der eine Reihe von Schrittmotoren, Zahnriemen und Umlenkrollen verwendet, um die Druckdüse über den Druckbereich hin und her zu bewegen, ist ein einfaches mechanisches Gerät. Die Maschine weiß, wo sich der Druckkopf befindet, indem sie die Rotation der Umlenkrolle misst. Wenn sich der Riemen aufgrund des Alters dehnt, sich bei Temperaturschwankungen ausdehnt oder zusammenzieht, durchrutscht oder einen Zahn überspringt, wird die Positionsgenauigkeit beeinträchtigt. Dies kann zu winzigen Fehlern bei der Extrusionsplatzierung führen, die sich gegenseitig verstärken, bis die Schichten so falsch ausgerichtet sind, dass eine Wiederholbarkeit unmöglich ist und/oder das Teil unbrauchbar wird. Da der Drucker keine Möglichkeit hat, die tatsächliche Riemenbewegung zu messen und zu korrigieren, wird der Druckauftrag bis zur Fertigstellung fortgesetzt, wodurch Zeit und Material verschwendet werden.
Andererseits verleiht die Linear-Servomotortechnologie dem Essentium HSE 180-S 3D-Drucker die Intelligenz, die Druckdüsenposition präzise zu kalibrieren und so eine unübertroffene Positionsgenauigkeit zu erzielen. An der Düsenbaugruppe angebrachte Encoder liefern den Linearmotoren durch Abtastung von Referenzpunkten, die an den Portalen der X- und Y-Achse angebracht sind, eine Echtzeit-Rückmeldung. Der Essentium HSE 3D-Drucker kennt die exakte Position seiner Düse immer bis auf einen Mikrometer genau, um die für die Produktion im großen Maßstab erforderliche Positionsgenauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Sollten während des Drucks Fehler außerhalb der Toleranz festgestellt werden, unterbricht das System den Betrieb.

Bei Essentium haben unsere Wurzeln in der Halbleiterindustrie unsere Designphilosophie beeinflusst, die darauf abzielt, die Erwartungen an Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit zu übertreffen. Die Modellreihe Essentium HSE 180•S bietet die Geschwindigkeit, Stärke und Skalierbarkeit für Ihre Fertigung, die andere 3D-Drucker nicht bieten können. Im dritten Teil dieser Serie werden wir untersuchen, wie sich die Essentium HSE 3D-Druckplattform unter dem Gesichtspunkt der Skalierung und des Fertigungsvolumens unterscheidet.

Fordern Sie eine Produktvorführung an und erfahren Sie mehr darüber, warum die HSE 3D-Druckplattform mehr ist als die Summe ihrer Teile.


Essentium, Inc. bietet industrielle 3D-Drucklösungen an, die herkömmliche Herstellungsprozesse revolutionieren, indem sie Produktstärke und Produktionsgeschwindigkeit in der Massenproduktion mit einem offenen Ökosystem und Materialsatz vereinen. Essentium produziert und liefert innovative industrielle 3D-Drucker und Materialien, die es den weltweit führenden Herstellern ermöglichen, die Lücke zwischen 3D-Druck und maschineller Bearbeitung zu schließen und die Zukunft der additiven Fertigung für sich zu erschließen.

New call-to-action

Share

Die neuesten Essentium-Blogs

Weitere Blogs anzeigen
0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop