3D Druck von Vorrichtungen und Halterungen

| The Essentium Team

Share

Ganz gleich, was ein Unternehmen in seiner Werkhalle herstellt, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Mitarbeiter an der Montagelinie während des Herstellungsprozesses spezielle Halterungen und Spannvorrichtungen verwenden. Halterungen und Spannvorrichtungen bieten der additiven Herstellung eine gute Möglichkeit, die Effektivität zu erhöhen und die Produktionkosten zu senken. Was aber sind Halterungen, und wie unterscheiden sie sich von Spannvorrichtungen?

Eine Halterung ist ein speziell angefertigtes Werkzeug, das die Bewegung und Position eines anderen Werkzeugs oder Vorgangs steuert und die Montage eines größeren Produkts unterstützt. Gängige Beispiele sind Bohrerführungen und Klemmen für das präzise Bohren von Löchern an festgelegten Stellen und Winkeln und das Oberfräsen perfekt abgeschrägter Kanten.
Eine Spannvorrichtung ist ein Gestell oder eine Plattform, die Teile während eines Produktions- oder Montageprozesses sicher in ihrer Position halten und die bei der Qualitätskontrolle nach dem Prozess (Go/No go-Prüfungen) sicherstellen, dass ein fertiges Teil den Toleranzen für die Endmontage entspricht.
Beide sind für hohe Qualität in einer Massenproduktionsumgebung unverzichtbar. Halterungen sorgen für die nötige Genauigkeit und Wiederholbarkeit und die effektive Produktion von Komponenten gemäß den Produktionsnormen. Vorrichtungen dienen dazu, dass unterschiedliche Teile gemäß den ordnungsgemäßen Spezifikationen hergestellt werden und stellen eine konsistente Qualität der fertigen Teile sicher, was die Kosten senkt.
Vorteile von Halterungen und Vorrichtungen, die mit 3D-Druck hergestellt werden.
Das Problem und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten des 3D-Druckens in der Fertigung besteht darin, dass herkömmliche Halterungen und Vorrichtungen in der Regel aus maschinell bearbeiteten Metallen wie Aluminium hergestellt werden. Diese Vorrichtungen sind oft schwer und teuer. Die Vorlaufzeiten des Designs, die Prüfung, Optimierung und Anpassung dauern oft Monate und diese Werkzeuge sind für den Benutzer oft nicht ergonomisch. Wenn ein Werkzeug verloren geht oder sich das Produktdesign für das Modell des nächsten Jahres ändert, entstehen langen Ausfallzeiten durch den Ersatz oder die Umrüstung. In diesem Kontext bietet die additive Herstellung für die Produktion eine Reihe von Vorteilen, darunter:

  • Kürzere Produktions- und Vorlaufzeiten bei geringeren Kosten. Prototypen und Modifizierungen neuer Werkzeuge können schneller entwickelt und verändert werden. Wenn eine Halterung oder Vorrichtung verloren geht, verschlissen oder beschädigt ist, kann innerhalb weniger Stunden und zu einem Bruchteil der Kosten ein maschinell hergestellter Ersatz gedruckt werden. Die additive Herstellung ist eine exzellente Lösung für den Nachdruck von Haltevorrichtungen und Befestigungen mit einer begrenzten Lebensdauer oder für spezielle Produktionsläufe.
  • Mehr Spielraum bei Design und Anpassung. Ideen für die Verbesserung des Designs oder einer Funktion eines Werkzeugs können schnell implementiert werden. Die Ingenieure können darüber hinaus Halterungen und Vorrichtungen mit verbesserter Ergonomie entwerfen, um den Komfort und die Sicherheit zu erhöhen, z. B. durch schlankere Konturen für leichteres Greifen oder bessere Kontrolle und Manövrierbarkeit.
  • Erhebliche Reduzierung des Gewichts. Es gibt eine Reihe von Filamenten, die die Festigkeit von Metall erreichen und gleichzeitig bis zu 70 % leichtere Vorrichtungen herstellen. Das ist vor allem für große Vorrichtungen oder Werkzeuge von Vorteil, die in der Produktion bewegt werden müssen.
  • Werkzeugkonsolidierung. Reduzieren Sie die Gesamtzeit der Montage und die Schritte und drucken Sie mehrere Komponenten in einem Stück, die mit den herkömmlichen Werkzeugmaschinen nicht fusioniert werden können.
  • Genauigkeit durch CAD. Mit 3D-Drucken können Werkzeuge mit Toleranzen im Bereich von Tausendstel Zoll hergestellt werden. Deshalb eignet es sich hervorragend für Herstellung von Vorrichtungen für die Qualitätskontrolle, Prüfungen und Inspektionen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass additiv gefertigte Halterungen und Vorrichtungen leicht sind und schnell und ohne Abfall mit geringstem Arbeitsaufwand hergestellt werden können. Sie sind unbegrenzt wiederholbar und erreichen und übertreffen, wenn die richtigen Materialien für Halterungen und Vorrichtungen verwendet werden, die herkömmlich aus Metall gefertigten Werkzeuge.

Fordern Sie ein Angebot an und überzeugen Sie sich davon, wie Essentium und die 3D Printing Platform HSE 180 mit einer Baugröße, die für 85 % der weltweiten Halterungen und Vorrichtungen geeignet ist, die Effektivität in Ihrer Fabrik mit 3D-gedruckten Halterungen und Vorrichtung erhöht.


Essentium, Inc. bietet industrielle 3D-Drucklösungen an, die herkömmliche Herstellungsprozesse aufbrechen, indem sie Produktstärke und Produktionsgeschwindigkeit in großem Umfang mit einem kompromisslosen Satz an Werkstoffen vereinen. Essentium produziert und liefert innovative industrielle 3D-Drucker und Materialien, die es den weltweit führenden Herstellern ermöglichen, die Lücke zwischen 3D-Druck und Bearbeitung zu schließen und die Zukunft der additiven Fertigung zu nutzen. Essentium, Inc. ist nach ISO 9001:2015 und ITAR zertifiziert. Kontaktieren Sie uns noch Heute.

A Guide to 3D Printing Jigs & Fixtures

Share

Die neuesten Essentium-Blogs

Weitere Blogs anzeigen
0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop